Rassestandard

Russkiy Toy Rüde mit 9 Monaten und Russkiy Toy Rüde ein Jahr später ausgewachsen.   Zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken!

Standard der Russkiy Toy FCI Nr. 352 vom 21.02.2006

 

Herkunftsland:    Russland   

Verwendung:       Gesellschaftshund

Klassifikation FCI:   Gruppe 9, Gesellschaftshunde. Sektion 9. Kontinentale Toy-Spaniels und Russkiy Toy.  Ohne Arbeitsprüfung.

 

Allgemeines Erscheinungsbild:

Kleiner, eleganter Hund, beweglich, hochbeinig. Zierlicher Knochenbau mit straffer Muskulatur. Im Aussehen wenig geschlechtsspezifische Unterschiede, aber im Verhalten deutlich erkennbar.

 

Wichtige Proportionen:

Quadratisches Format. Die Ellenbogenhöhe beträgt etwas mehr als die Hälfte der Widerristhöhe. Die Brust ist ziemlich tief.

 

Verhalten und Temperament:

Aktiv und sehr lebenslustig, nicht ängstlich, nicht aggressiv;

 

Kopf:                      klein;

Oberkopf:                 Schädel: hoch, aber nicht breit (die Breite der            Backenknochen liegt nicht über die Höhe des Schädels), im Profil rundlich.

 

Der Übergang von der Stirn zur Schnauze ist deutlich ausgeprägt.

 

Gesichtsschädel:

Nasenschwamm: klein, schwarz oder im passenden Farbton.

Fang:  Der Fang ist etwas kürzer als der Schädel, fein, sehnig und spitz.

Lippen: Die Lippen sind schmal, sehnig, gut anliegend, dunkel oder im passenden Farbton.

Kiefer/ Zähne: klein, weiß, Scherengebiss.

Wangen: flach.

Augen: ziemlich groß, rundlich, etwas gewölbt, dunkel, breit und gerade angesetzt. Die Lidränder sind faltenlos, gut anliegend,  dunkel oder im passenden Farbton.

Ohren: groß, dünn, hoch angesetzt, stehend.

Hals: Lang, hoch aufragend, leicht gebogen.

 

Körper: 

Der Verlauf der oberen Linie ist fließend vom Widerrist bis zum Ansatz der Rute.

 

Widerrist: nur schwach ausgeprägt.

Rücken:  fest und gerade.

Lendenpartie: kurz und leicht gewölbt.

Kruppe: Etwas rundlich und ein wenig abfallend.
Brust: Reicht weit nach unten, nicht sehr breit, oval.
Leiste: Strammer Bauch, Leiste hoch geschürzt und bilden eine fließende und schön gebogene Linie von der Brust bis zur Leiste.
RUTE:   

Die Rute ist fröhlich hochgereckt, vorzugsweise in Form einer Sichelrute, die nicht niedriger als auf Rückenhöhe gehalten wird.

 

(Im Ausland ist es leider noch immer Standart, die Ruten zu kupieren.)

 

Gliedmaßen:

Vorderfuß:  schlank und sehnig. Von vorne betrachtet gerade und parallel.
Schulterblätter: von mäßiger Länge, nicht allzu schräg.
Schulter: ungefähr von gleicher Länge wie die Schulterblätter. Das Schulterblatt soll mit dem Oberarm einen Winkel von ca. 105 Grad bilden.
Ellenbogen: exakt rückwärts gerichtet.
Unterarm: lang, gerade.
Fußgelenk: sehnig

Vordermittelfuß: fast senkrecht.
Pfoten: klein, oval, fest geschlossen, nach vorne gerichtet, schwarz oder im passenden Farbton. Pralle Ballen schwarz oder im passenden Farbton.
HINTERFUß: Von hinten betrachtet gerade, parallel, etwas weiter auseinander als der Vorderfuß. Alle Gelenkwinkel sind deutlich ausgeprägt.
Schenkel: Mit straffer und entwickelter Muskulatur.
Unterschenkel und Oberschenkel: Sind von gleicher Länge.
Sprunggelenk: Ausreichend gewinkelt.
Hintermittelfuß: Senkrecht stehend.
Pfoten: Fest geschlossen, schmaler als Vorderpfoten, die Krallen und Ballen sind schwarz oder im passenden Farbton.


Gangwerk:   

Schnell, frei, geradlinig. Die Silhouette des Hundes unterscheidet sich wenig im Stand und in Bewegung.

 

Haut:   

Fein, straff, gut am Körper anliegend.

Haarkleid:

Beschaffenheit des Haarkleides: 

Es gibt 2 Varianten, kurzhaarig und langhaarig.


Kurzhaarig:      Das Haar ist kurz und am ganzen Körper gut anliegend, glänzend, ohne Unter-wolle, dicht ohne kahle Stellen.


Langhaarig:      Das Haar ist mäßig anliegend, 3-5 cm lang, ohne die natürlichen Konturen des Körpers zu verbergen, glatt oder leicht gewellt. Das Haar auf dem Kopf, Fang und der Vorderseite der Gliedmaßen ist kurz und eng anliegend. Auf der Rückseite der Gliedmaßen sind Kämmlinge (Fransen) stark ausgeprägt. Durch  das längliche seidenartige Haar werden die Krallen an allen Pfoten vollständig verdeckt. Die Ohren sind mit sehr dichtem, langem und fransenartigem Haar bedeckt. Bei erwachsenen Hunden, älter als 3. Jahren, sollen die Fransen die Ohrenränder und Ohrenspitzen vollständig verdecken.

Das Haar am Körper soll nicht strubbelig aussehen und nicht kürzer als 2 cm sein.


Farbe         

Schwarz mit Tanfarbe; Braun mit Tanfarbe, Blau mit Tanfarbe, sowie Mahagoni  in  verschiedenen  Tönen mit einem  Hauch  von Schwarz oder Braun oder ohne Strähnchen. Bei allen Fellfarben sind satte Farbtöne erwünscht.

 

Größe und Gewicht:

   
Widerristhöhe:             Rüden und Hündinnen: 20-28 cm.
Gewicht:                     Rüden und Hündinnen: bis 2,7 kg.

Fehler:

 

Jede Abweichung von der o. g. Standard-Charakteristiken wird als Mangel oder Fehler abhängig vom Grad der Ausgeprägtheit betrachtet. 

 

·        Gerader Biss oder alveolare Neigung der Schneidezähne.

·        Halbstehende Ohren. Wenn dieses Merkmal bei langhaariger Varietät durch die      

·        Beschwerung des Haares ausgelöst wird, so ist es zulässig, aber nicht erwünscht.

·        Tiefangesetzte Rute.

·        Bei kurzhaariger Varietät kahle Stellen.

·        Überflüssig langes oder sehr kurzes Haar auf dem Körper der langhaarigen Varietät.

·        Kleine weiße Abzeichen auf der Brust und Pfoten.

·        Farbe des Haarkleides schwarz, braun, blau, überflüssige Zahl von Tanflecken, 

·        sowie verdunkelten Tanflecken.

·        Die Wiederristhöhe übersteigt die Höhe von 28 cm.

·        Schüchternes Verhalten.

 

 Disqualifizierende Fehler:

 

o       Aggressivität.

o       Überbiss oder ausgeprägter Unterbiss, fehlender Fangzahn oder Fehlen von mehr als zwei Schneidezähne in jedem Kiefer.

o       Hängende Ohren.

o       Kurze Gliedmaßen.

o       Bei Kurzhaarigen- kahle Stellen in größeren Anzahl.

o       Bei Langhaarigen- Fehlen der Fransen an den Ohren, gekräuseltes Haar.

o       Weiße Farbe  weiße Flecken am Kopf, Bauch, oberhalb des Mittelfußes, große weiße Flecken an der Brust und Kehle, geströmte Zeichnung.

o       Höhe mehr als 30 cm.

 

Vermerk:   Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die vollständig im Hodensack eingelagert sind. 

 

* Onlineshop *

Wir wissen wie schwer es ist, für so einen kleinen Vierbeiner immer das passende Zubehör im Geschäft zu finden. Daher findest Du bei uns im Shop nur Artikel, die sich speziell an den Bedürfnissen unserer Minis orientieren. Ein kleines, ständig wechselndes Sortiment das Dir hoffentlich gefällt. Wenn Du was vermisst, schreib uns einfach an.