Sofa & Bett tabu oder erlaubt?

 

Die Entscheidung, ob Euer Hund ins Bett oder aufs Sofa darf , liegt ganz allein bei Euch. Hunde lieben es, in der Nähe ihrer Menschen zu sein und mal ehrlich: ist es nicht schöner, mit einem Hund auf dem Sofa zu schmusen, als sich dafür auf den Boden setzen zu müssen?

Ein weitverbreiteter Irrglaube ist, dass Hunde, die aufs Sofa oder ins Bett dürfen, durch die „erhöhte Liegeposition“ oft Dominanzprobleme entwickeln. Besonders kleine Hunde lieben erhöhte Liegepositionen. Meine auch. Keiner von meinen Hunden war aber je sehr dominant.

 

Dem Hund darf nur nicht der Eindruck vermittelt werden, alles wäre „seins“. Und er muss lernen, dass immer Ihr es seid, die über alle vorhandenen Resourcen verfügen.

 

Warum Menschen denken, es wäre leichter für den Hund nur das zu erlauben was er dann immer darf, weiß ich nicht. Ich glaube, eher für den Menschen ist es leichter, ruhig und souverän zu erscheinen, wenn man feste Regeln hat an die man sich klammert.

 

Liegt Euer Hund  auf dem Sofa oder anderen Plätzen, die der ganzen Familie zugänglich sind, hat er diese zu räumen, wenn Du oder z.B. Dein Besucher den Platz für sich beanspruchen. Schläft der Welpe also auf dem Sofa und Du willst Dich hinsetzen, dann wecke  ihn ruhig auf und schicke ihn auf seinen Platz.

 

Mein Tipp:

Es empfiehlt sich, den Hund von Anfang an nur nach Aufforderung aufs Sofa oder Bett springen zu lassen. Das verhindert Schreikrämpfe, wenn man bei Regen mit einem matschigen Hund von draußen herein kommt und dieser auf die Couch hüpft.

 

Selbstverständlich braucht Euer Hund aber auch seine Rückzugsmöglichkeiten (Hunde-Korb, Decke in einer ruhigen Ecke, aber nicht völlig abseits vom Geschehen), wo er dann auch bitte völlig in Ruhe gelassen wird.

 

Liegt der Welpe auf seinem Platz, darf er dort nicht gestört werden – gerade für Kinder ist das Hundebett absolute Tabuzone.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jessi (Samstag, 22 Oktober 2011 20:49)

    Hallo,
    ich wollte schon lange einen Toy-Terrier und wolte euch mal fragen ob die Flege viel Zeit wegnimmt weil ich nicht so viel Zeit habe.

  • #2

    Silvia Zacherl (Samstag, 22 Oktober 2011 23:57)

    Wenig Zeit zu haben sind nie gute Voraussetzungen um einen Hund zu halten meinst Du nicht auch? Pflege ist da nur der kleinste Teil (Russkiy Toy´s sind nicht pflegeaufwändiger als andere kleine Hunde) aber es sind intelligente, agile kleine Hunde die mindestens genauso viel Zeit und Auslauf benötigen, wie jeder andere Hund auch.

* Onlineshop *

Wir wissen wie schwer es ist, für so einen kleinen Vierbeiner immer das passende Zubehör im Geschäft zu finden. Daher findest Du bei uns im Shop nur Artikel, die sich speziell an den Bedürfnissen unserer Minis orientieren. Ein kleines, ständig wechselndes Sortiment das Dir hoffentlich gefällt. Wenn Du was vermisst, schreib uns einfach an.